Bei DANA ARZANI brauchen wir für unsere Beratungen, Trainings und Workshops Papier, Stifte und sonstiges Moderationsmaterial in rauen Mengen.

Einige Teilnehmer sagten schon scherzhaft: „Ich glaube, ihr werdet nach Quadratmetern beschriebenen Flipchart-Papiers bezahlt.“ Nein, das nicht. Aber wir glauben an die Wirksamkeit von Co-Kreation und Visualisierung, um das gemeinsame Verständnis zu fördern und dadurch Ziele schneller zu erreichen.

Einer, der ebenfalls daran glaubt, ist einer unserer Lieblingslieferanten.

Er hat das Thema Kundenzentrierung verinnerlicht wie kaum ein anderer. Seine Produkte halten, was sie versprechen, sie erleichtern uns unser Arbeitsleben und es macht Spaß, damit zu arbeiten. Immer wieder gibt es Neu- und Weiterentwicklungen. Manche sind gut, andere sind gewöhnungsbedürftig. Wiederum andere sind nicht wirklich nötig, aber doch nett, um sie auszuprobieren. Schwarzes Papier zum Beispiel mit Kreide beschriften. Ein Trend. Zwar braucht das meiner Meinung nach kein Mensch, denn nach dreimaligem Benutzen ist die Kreide überall, nur nicht mehr auf dem Papier, aber es macht Spaß und bringt Abwechslung in den Trainingsraum.

Derzeit verwenden wir bei uns keine Kreiden mehr. Jetzt gibt es nämlich Acrylmarker, die halten besser als Kreide. Es herrschen also eine permanente Weiterentwicklungskultur im Unternehmen und ein Streben nach Exzellenz. Sowohl bei uns als auch bei unserem Lieferanten. Unser Lieferant weiß auch genau, wer seine Kunden sind. Was sie heute brauchen und was sie morgen brauchen könnten. Also informiert er uns kontinuierlich und überrascht uns immer wieder mit Produktneuerungen.

Als Kunde spürt man die Liebe zum Detail.

Läuft immer alles glatt? Nein, natürlich nicht. Es sind Menschen am Werk. Leidenschaft schützt nicht vor Fehlern, aber sie hilft, aus ihnen zu lernen. Trotz aller Sorgfalt bekam unsere Metaplanwand während der Lieferung eine große Delle und wurde damit unbrauchbar. Ärgerlich, aber es passiert. Bedeutet: alte abholen, neue schicken. Fertig. Eine tragfähige Kundenbeziehung hält das aus. Man weiß, was man aneinander hat. Mit diesem Lieferanten erleben wir also SPARKLE über Jahre hinweg. Und jetzt gibt es sogar graue Moderationskarten und Marker in Metallic. Wenn es nun auch noch Metallic-Marker in Pink gäbe, dann würde unsere SPARKLE-Skala nach oben gesprengt werden ;-).

Die Message: Werden Sie zum Lieblingslieferanten in Ihrer Branche!

Neugierig auf weitere SPARKLE-Geschichten, Motivationsimpulse und Schritt-für-Schritt-Anleitungen? Dann abonnieren Sie den Newsletter von DANA ARZANI direkt hier.